Freitag, 18. Mai 2012

Twix-Kuchen

Auch wenn ich es sehr selten esse (man denke an die Linie), liebe ich Twix. Twix war schon immer mein Lieblingsschokoriegel und ist es auch heute noch.
Nun habe ich mir einfach einen Twix-Kuchen gebacken: Zuerst kommt ein Keksboden, darauf dann Karamell und obenauf noch eine Schicht Schokolade. Ist eigentlich gar nicht schwer zu machen. Allerdings ist meine Schokolade nicht mehr so schön glänzend weil ich sie zu stark erhitzt habe. Tut dennoch dem Geschmack keinen Abbruch. Nun zum Rezept:

Twix-Kuchen
1. 175g Mehl mit 125g Butter und 50g braunem Zucker zu einem Teig verkneten. Den Teig in eine gefettete Form drücken und mit der Gabel einstechen. Dann im vorgeheizten Backofen bei 190°C ca. 20 Minuten backen. In der Form abkühlen lassen.
2. 50g Butter, 400g Kondensmilch und 50g brauner Zucker in einem kleinen Topf aufkochen lassen. Dabei unter Rühren kochen bis der Karamell dickflüssig und hellbraun wird. Den Karamell auf dem Keksboden verteilen und komplett abkühlen lassen bevor die Schokolade darauf kommt (sonst vermischt sich alles).
3. 150g Vollmilchschokolade im Wasserbad schmelzen und dann auf dem kalten Karamell verteilen.


Fertig ist der Kuchen! Der Keksboden ist übrigens nicht sehr süß, sodass es kein Overkill mit dem Karamell und der Schokolade wird.


Guten Appetit!

Mögt ihr Kuchen die an Schokoriegeln oder ähnlichem angelegt sind?

Ganz liebe Grüße,
    eure Klaine

Kommentare:

  1. Und der ist soooo lecker :)!!!

    AntwortenLöschen
  2. Es freut mich sehr, dass er dir geschmeckt hat! Wir haben beschlossen, dass wir ihn auf jeden Fall nochmal backen.
    :)

    AntwortenLöschen