Donnerstag, 1. März 2012

Veganer Schoko-Bananen-Kuchen

Dieses Rezept kennen alle meine Freunde, denn ich backe jedes Jahr zu meinem Geburtstag diesen Schokoladenkuchen. Er ist einfach ideal, weil er vegan, einfach und super lecker ist. Wenn ich Lust auf Kuchen, aber keine Eier mehr im Haus habe, wird dieser Kuchen gebacken. Also er ist einfach super!
Das Rezept habe ich aus Neuseeland mitgebracht. Dort habe ich auf einer Farm gearbeitet und die haben diesen Schokoladenkuchen gebacken.
Zu meinem Geburtstag wandele ich ihn gerne ab und gebe eine Puddingcreme als Füllung dazu oder letztes Jahr habe ich aus ihm einen Zupfkuchen gebacken, in dem ich ihn mit dem Rezep für Käsekuchenmuffins gefüllt habe.
Und diesmal habe ich ihn abgewandelt indem ich noch zermatschte Bananen unter den Teig gehoben habe und er ist total lecker geworden. Durch die Bananen ist er sehr feucht obwohl er durchgebacken ist. Muss ich unbedingt nochmal machen.

Wenn ihr ihn auch mal ausprobieren wollt, hier das Rezept:
3 Tassen Mehl (amerikanische Cups = 250ml)
2 Tassen Zucker
5 TL Backpulver (Originalrezept: 3 TL Backpulver, 2 TL Natron)
4 EL Kakao
1 Pck. Vanillezucker (Originalrezept 2 TL Vanilla)
Salz
2 Tassen Wasser
1 Tasse Öl
2 TL Essig (Originalrezept: Malzessig)
optional: 3 zermatschte Bananen

Der Teig ist sehr flüssig, also nicht wundern und wird im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 45-60min gebacken.




Ganz liebe Grüße,
  eure Klaine

Kommentare:

  1. Sieht lecker aus! Ich glaub, den back ich mal für meinen Freund, der liebt Schoki und Bananen :) und ich eigentlich auch, hehe.

    LG Cassie

    AntwortenLöschen
  2. Der ist echt schnell gemacht und schmeckt super saftig !Daumen hoch

    AntwortenLöschen